WOLFGANG MARIA GRAN

Wolfgang Maria Gran, geboren am 22. April 1962 in Schladming, Österreich, verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Tageszeitungs- und Magazinjournalismus. Während des Studiums der Publizistik und Politikwissenschaft begann er bei der „Salzburger Volkszeitung“ zu arbeiten, wechselte mit 22 Jahren zum „Kurier“, wo er fünf Jahre lang stellvertretender Leiter des Salzburger Büros war und parallel dazu als Korrespondent der „Wochenpresse“ mit Schwerpunkt Politik und Reportagen arbeitete. Dabei machte er sich unter anderem mit Berichten über den Widerstand gegen die Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf (Bayern) oder außergewöhnlichen Interviews zum Beispiel mit dem öffentlichkeitsscheuen Literaten Peter Handke früh einen Namen in der Branche. Danach wechselte er zu den „Salzburger Nachrichten“ und danach zur „Kronen Zeitung“, bei der er zehn Jahre lang das Sportressort in Salzburg leitete und unter anderem bei Großereignissen wie Fußball-Welt- und -Europameisterschaften sowie Olympischen Spielen im Einsatz war.

Ende Dezember 2014 verließ Gran auf eigenen Wunsch das Tageszeitungs-Geschäft, um mit dem internationalen Top-Fotografen Joachim Bergauer das Abenteuer BQ Media zu wagen: „Es gab viel zu lernen im schnellen Tagesgeschäft, und es hat auch lange Spaß gemacht. Aber irgendwann wurde das Bedürfnis übermächtig, sich für Journalismus mehr Zeit nehmen zu können, mehr in die Tiefe zu gehen und ein Gespräch zu beenden, weil alles gesagt ist und nicht, weil irgendjemand ‚Redaktionsschluss!‘ ruft.“ Sich Zeit nehmen, den Dingen auf den Grund gehen und vor allem auch bei komplexen Themen nie den menschlichen Faktor aus den Augen verlieren, das ist die Philosophie von BQ Media. Wichtig ist für den Journalisten und Autor auch, sich immer selbst vor Ort ein Bild zu machen – wie beim BQ-Start-up in Lampedusa, wo das Team eine Woche lang recherchierte und fotografierte.

Wolfgang Maria Gran ist auch als Buchautor erfolgreich. Seine Biografie über den früheren Weltklasse-Fußballer und ehemaligen österreichischen Nationaltrainer Hans Krankl war knapp zwölf Wochen die Nummer 1 in den österreichischen Bestseller-Listen. Auch mit BQ Media sind Buchveröffentlichungen geplant.

REFERENZEN

AUSZEICHNUNGEN